Thema: Jugendkonferenz „Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft“

Von Flipcharts zur Bundespolitik

Anstatt nur über Jugendbeteiligung zu reden, soll sie bei der Jugendstrategie direkt angewandt werden: Das Feedback der Teilnehmenden soll beeinflussen, wie die Jugendpolitik in Zukunft umgesetzt wird. Die Konferenz in Berlin war die erste Gelegenheit, bei der so viele Jugendliche aus verschiedenen Organisationen zusammen kamen, um die Jugendstrategie nach einem Jahr Laufzeit zu bewerten: Was […]

Eine kreative Runde auf der Jugenkonferenz. Vier Personen sitzen und bilden einen Kreis.

Die Jugendkonferenz in Bildern

Wir haben die Jugendkonferenz „Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft“ mit der Kamera begleitet. Hier gehts zu unseren Eindrücken.

#jugendgerecht – mehr als nur ein Hashtag

„#jugendgerecht“ steht dieses Wochenende auf Flyern, Bannern, Buttons und natürlich unter jedem Tweet. So ein Hashtag allein macht die Jugendstrategie noch lange nicht jugendnah – aber genau das soll hier auf der Jugendkonferenz in Berlin versucht werden. Dabei sollen 65 Jugendliche helfen, die selber Jugendarbeit machen.

Ein leeres Versprechen?

Der Generation von morgen muss auch heute schon etwas geboten werden. Würde man dabei nur auf einen Sportverein oder auf eine Musikschule setzen, würde man immer nur einen Teil aller Jugendlichen erreichen. Aber mit Mitspracherecht auf kommunaler Ebene hätten alle die Möglichkeit, den Ort, an dem sie sich am meisten aufhalten, nach ihren Wünschen zu […]

Eine Teilnehmerin sucht sich ihre Workshops für das Wochenende aus.

Handeln für eine Jugendgerechte Gesellschaft

“Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft” – hinter dem sperrigen Namen verbirgt sich eine Koordinierungsstelle, die für die Jugendstrategie des Bundesfamilienministeriums zuständig ist. Bis 2018 soll sie Deutschland „jugendfreundlicher“ machen, indem sie mit jungen Leuten zusammenarbeitet. Klappt das? Das ist die Frage, die die Koordinierungsstelle dieses Wochenende in Berlin stellt.