Thema: Jugendforum Stadtentwicklung 2014

Hürdenlauf

Das deutsche Verwaltungssystem ist nicht gerade für seine Einfachheit bekannt. Wenn jugendliche Projektstarter einen Ort nutzen möchten, braucht es Genehmigungen, Läufe zu Ämtern und manchmal Papierkriege. Eine Umfrage unter den Teilnehmern des Jugendforums zeigt, dass alle Projektmacher mit Auflagen Schwierigkeiten bekamen, wobei Versicherungen, Lärmschutz und Bauauflagen bis zur Umsetzung die größten Hürden waren.

„Der Jugendbeirat wär ein Traum, der Wahnsinn“

  Ein ganzes Wochenende lang wurden im Jugendforum Stadtentwicklung hitzige Debatten geführt und stundenlang Handlungsvorschläge ausgearbeitet. Am Ende stand eine Präsentation mit Empfehlungen für den Staatssekretär

Land in Sicht

12.000 Quadratmeter wechselvoller Geschichte. Wo die Firma Arado früher Bomber für den Zweiten Weltkrieg herstellte, Zwangsarbeiter litten und danach die Potsdamer Wasserbetriebe einzogen, befindet sich heute das freiLand.

Wortwolke: Darum ging es beim Jugendforum

politikorange ist ausgepresst, das 6. Jugendforum Stadtentwicklung ist zu Ende. Hinter uns liegt ein produktives Wochenende

Ab-Schluss: Was nehmen wir mit?

Es ist vorbei. Das 6. Jugendforum Stadtentwicklung ist Geschichte. Was bleibt, ist ein Wochenende voller Erlebnisse, neuer Ideen und Handlungsanstöße. Und das ist nicht alles: Es wird weiter gehen!

Drei Fragen an Staatssekretär Gunther Adler

Heute Vormittag diskutierten die Jugendbotschafter des 6. Jugendforums Stadtentwicklung ihre Ideen mit Staatssekretär Gunther Adler. Danach bleibt der vielbeschäftigte Staatssekretär noch auf einen Plausch und ein Brötchen mit den Jugendbotschaftern – und hat auch für politikorange einen Moment Zeit.

Mäuschen spielen: Die Abschlusspräsentation zum Durchblättern

Du bist mindestens genauso interessiert daran, was die Jugendbotschafter am 6. Jugendforum Stadtentwicklung am Wochenende auf die Beine gestellt haben und fordern, wie Staatssekretär Gunther Adler?

Live-Ticker: frisch gepresst aus dem Bundesministerium

Was könnt ihr besser machen? Verbesserungsvorschläge, Tipps und Anregungen enthält das Konzeptpapier, das die Jugendbotschafter an diesem Wochenende nach Gesprächen mit Experten zusammengestellt haben. Jetzt wird es dem Staatssekretär Gunther Adler im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit präsentiert.

Vor-Satz des Tages

Der Countdown läuft und alle Müdigkeit ist verflogen: Nach einem diskussionsreichen Wochenende stellen die Juniorbotschafter des Jugendforums Stadtentwicklung in einer halben Stunde ihre Ideen und Forderungen im Bau- und Umweltministerium vor.

Ab-Satz des Tages

Müde bin ich, geh zur Ruh. Das aufdringliche Raunen von Stimmen verliert sich und die Teilnehmer ziehen ab, um sich im kleinen Kreise auf den morgigen Tag im Ministerium einzuschwören. Bei der politikorange brennt noch das Licht