Jugend macht Medien

Freiheit, Vielfalt, Verantwortung: Die Jugendmedientage 2015 stellen sich den großen Themen des Journalismus. Bei Podien, in Workshops und auf den Fluren wird über die Gegenwart und Zukunft der Branche debattiert. Mittendrin sind die Redakteur*innen von politikorange.

Vier Tage lang berichten sie vom größten deutschen Kongress für junge Medienmachende. Sie treffen Menschen aus der Medienwelt, besuchen Workshops und befragen Teilnehmer*innen. Dabei geht es immer wieder um die Freiheiten und die Rechte, aber auch die Pflichten von Journalist*innen. Welche Verantwortung haben Schreiber, Blogger und YouTuber heutzutage?

Ein weiteres Thema, das sich als roter Faden durch die Jugendmedientage 2015 zieht, ist Vielfalt im Journalismus. Sind alle gesellschaftlichen Gruppen in den Medien präsent? Wie vermeiden Schreiber*innen Klischees und Vorurteile? In Workshops und bei Erzählcafés werden diese Fragen diskutiert. Bei Medientouren öffnen Redaktionen und Rundfunkanstalten wie der WDR oder die Deutsche Welle ihre Türen für junge Medienmachende und beantworten Fragen.