Schlagwort: Geflüchtete

Fruchtfleisch: Wie sollte man über Geflüchtete berichten?

Es vergeht keine Woche, ohne dass Themen rund um Geflüchtete die Schlagzeilen beherrschen. Kein Wunder – da gibt es auch viel zu berichten. Doch die Medien werden oft für ihre Berichterstattung über das Themenfeld Flucht und Migration  kritisiert. Lisa Kirsten hat sich unter Teilnehmenden der Jugendmedientage 2016 in Dresden umgehört, wie sie dazu stehen.

Dirk Saam

Werden auch wir einmal unsere Heimat verlassen müssen?

Nicht nur aufgrund von Kriegen und Verfolgung müssen Menschen ihre Heimat verlassen. Auch das Klima, ausbleibende Regenfälle, Überschwemmungen und Naturkatastrophen zwingen Menschen dazu, ihre Heimat zu verlassen. Und daran sind wir selbst schuld, schlussfolgert Johann Stephanowitz.

Plattenbaubewohner 2.0

Es war wie der Eintritt in eine andere Welt: Juliane Kraus und Annika Schulze besuchten Ende April 2016 das Flüchtlingsheim in der alten Stasi-Zentrale in Berlin-Lichtenberg mit dem Fotografen Mohamad Osman. Sie redeten mit den Geflüchteten, die dort vorübergehend einen Zufluchtsort gefunden haben. Eine besondere Begegnung

Der Terrorismusexperte Florian Wätzel

Die Angst vor dem Wolf im Schafspelz

Die Angst vor IS-Kämpfern und Anschlägen in Deutschland ist groß, doch wie viele potentielle Terroristen verstecken sich tatsächlich unter den Flüchtlingen? Carolina Pfau hat mit dem Terrorismusexperten Florian Wätzel über die Angst vor Anschlägen gesprochen.

Flüchtlinge, die besten Deutschen?

Im 17. Jahrhundert wurden in Brandenburg Hugenotten, französische Glaubensflüchtlinge, angesiedelt. Doch lief die Integration wirklich so problemlos, wie viele Geschichtsbücher behaupten oder brannten schon damals die Flüchtlingsunterkünfte? Johann Stephanowitz hat nachgeforscht.

Heute noch fremd, schon morgen eine Bereicherung

Nach der Präsentation des 8. Jugendforums Stadtentwicklung nimmt sich Anke Brummer-Kohler, Abteilungsleiterin für Stadtentwicklung, Wohnen und Öffentliches Baurecht im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, noch die Zeit für ein Gespräch mit politikorange.

„Müssen wir jetzt ganz schnell und schlicht bauen?“

Am letzten Tag des 8. Jugendforums Stadtentwicklung stellten Jugendliche dem Bundesbauministerium ihre erarbeiteten Ideen zur Geflüchtetenpolitik vor.

Fazit

Viel schneller als gedacht ist Montag. Viel schneller als gedacht treibt es die politikorange-Redakteur*innen wieder auseinander. Zeit für ein Fazit von Chefredakteur Fabrizio Suma und Redaktionsleiter Albert Wenzel.

Ein Raum? Geteilter Raum?

Das gesamte Wochenende über hat sich das Jugendforum Stadtentwicklung mit der Unterbringung von Geflüchteten beschäftigt und sich unweigerlich mit der Frage auseinandergesetzt, was Raum alles bedeuten kann. politikorange-Redakteurin Christina wagt sich an eine Annäherung.

Draußen

Ändert sich das Lebensumfeld, wenn in direkter Nachbarschaft eine Notunterkunft für Geflüchtete eingerichtet wird? politikorange macht eine Ortsbegehung in Berlin-Wilmersdorf.