Schlagwort: Jugendforum

„Brauchen wir ein eigenes Auto?“- Diskussion im Ministerium!

Am Montag eröffnete sich die Möglichkeit, die in den letzten drei Tagen ausgearbeiteten Ergebnisse im Bundesumweltministerium in Form eines Leitbildes vorzustellen. Die politikorange-Redakteurin Charline Anastasia Lelgemann hat die Eindrücke zusammengefasst. Was nutzen Forderungen, wenn sie kein Gehör finden? Wenig! Aus diesem Grund stellten die Teilnehmenden des Jugendforums Stadtentwicklung am letzten Tag ihre Ergebnisse dem Staatssekretär Herr […]

Live Ticker: Jugendforum Stadtentwicklung Verkehr

Nach einem diskussionsreichen Wochenende steht das Highlight des Jugendforums Stadtentwicklung bevor: Die Plätze im Konferenzraum des Ministeriums sind besetzt, die Teilnehmenden fiebern der Präsentation ihres Leitbildes entgegen. Dennis Beltchikov und Anastasia Kourti von politikorange sind live dabei und halten euch auf dem Laufenden.

Workshop zum Thema Mobilitätsformen

„Wir verhalten uns so, wie wir es gewöhnt sind.“

Im Rahmen des 9. Jugendforums Stadtentwicklung erfuhren die Teilnehmenden durch den Mobilitätsexperten Dr. Daniel Hinkeldein, wie Mobilität in Zukunft aussehen könnte. Lara Render führte mit ihm ein Gespräch über Wege und Möglichkeiten, Innovationen in die Mitte der Gesellschaft zu bringen.

Ohne Worte: Womit würdest du gerne mal fahren?

Charline Lelgemann hat die Teilnehmenden des Jugendforums Stadtentwicklung gefragt, womit sie gerne mal fahren würden. Hier ihre Antworten.

Heute noch fremd, schon morgen eine Bereicherung

Nach der Präsentation des 8. Jugendforums Stadtentwicklung nimmt sich Anke Brummer-Kohler, Abteilungsleiterin für Stadtentwicklung, Wohnen und Öffentliches Baurecht im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, noch die Zeit für ein Gespräch mit politikorange.

„Müssen wir jetzt ganz schnell und schlicht bauen?“

Am letzten Tag des 8. Jugendforums Stadtentwicklung stellten Jugendliche dem Bundesbauministerium ihre erarbeiteten Ideen zur Geflüchtetenpolitik vor.

Fazit

Viel schneller als gedacht ist Montag. Viel schneller als gedacht treibt es die politikorange-Redakteur*innen wieder auseinander. Zeit für ein Fazit von Chefredakteur Fabrizio Suma und Redaktionsleiter Albert Wenzel.

Ein Raum? Geteilter Raum?

Das gesamte Wochenende über hat sich das Jugendforum Stadtentwicklung mit der Unterbringung von Geflüchteten beschäftigt und sich unweigerlich mit der Frage auseinandergesetzt, was Raum alles bedeuten kann. politikorange-Redakteurin Christina wagt sich an eine Annäherung.

„Wohnungen für Flüchtlinge, Wohnungen für alle – wo soll man da trennen?“

Der Zustrom an Flüchtlingen fordert Veränderungen in der Stadtentwicklungspolitik. Jens-Holger Kirchner, grüner Stadtrat für Stadtentwicklung im Rathaus Pankow, erklärt im Interview mit politikorange, wie er Ghettos vermeiden will und wie die Berliner das Systemversagen der Politik auffangen.

Ministeriumsgeticker

Drei Tage Vorbereitung. Drei Tage harte Arbeit. Drei Tage kalte Duschen. Die Teilnehmer*innen des achten Jugendforums Stadtentwicklung haben hart auf diesen Tag hingearbeitet: Heute werden die Ergebnisse endlich dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit vorgestellt. Wir halten euch live auf dem Laufenden.