Schlagwort: Jugendpresse

Ein Schwein steckt seinen Rüssel durch das Gitter seines Geheges und schaut in die Kamera

Wir präsen*TIERE*n!

Im Rahmen der Exkursionen zum „Rural Future Lab“ hat unser Fotograf Jonas Walzberg natürlich nicht vergessen, euch ein paar Tierfotos von den Bauernhöfen Brodowin und Kerkow mitzubringen. Zehn Bilder, die euch den Tag wortwörtlich versüßen werden!

So erfolgreich sind die Ganztagsschulen wirklich

Seit dem großen PISA-Schock 2001 widmet sich die deutsche Bildungspolitik dem Ausbau von Ganztagsschulen. Ob das Konzept in Deutschland wirklich Erfolg hat, zeigt der Bildungsbericht Ganztagsschule NRW. Die Präsentation des Berichts auf dem 16. Kinder- und Jugendhilfetag begleitete Anastasia Kourti.

Angebot und Nachfrage von Politik für Jugendliche

Politische Partizipation von Jugendlichen spielt eine große Rolle während des 16. Kinder – und Jugendhilfstages. Zahlreiche Veranstaltungen geben einen Überblick über die Fakten, Stände versuchen mit Angeboten zu locken. Doch welche großen Projekte zur Partizipation gibt es? Ema Jerkovic hat sich einmal für euch informiert.

Blickwechsel – Die Presse aus Sicht des Jugendamtes

Pressekonferenzen sind ein großer Teil der Öffentlichkeitsarbeit von Ämtern – auch in der Kinder- und Jugendhilfe. Doch wie agieren diese im Krisenfall? Ema Jerkovic hat die Seiten gewechselt und sich als Mitarbeiterin eines Jugendamtes in einem Planspiel versucht.

Freund oder Feind? – Das Jugendamt und die Presse

Ein Kind kommt zu Schaden und Zeitungen überschlagen sich im Wettbewerb um die höchsten Auflagezahlen. Keine unproblematische Berichtserstattung. Vertreter und Vertreterinnen der Jugendhilfe und der Medien haben auf dem Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag über diese Probleme diskutiert. Lynn Rossler war beim Podiumsgespräch dabei.

Europa vor Ort erlebbar machen

Die Grenzen Europas sind schon lange Zeit geöffnet, die grenzübergreifende Jugendarbeit steckt jedoch noch in den Kinderschuhen. Wie man das ändern kann und warum eine Veränderung notwendig ist, wurde eindrucksvoll in einer Veranstaltung des 16. Deutschen Kinder- und Jugendtags unter Beweis gestellt. Einen Einblick liefert euch Annick Goergen.

Die vergessenen Kinder – Opfer innerfamiliärer Tötungsdelikte

Wenn ein Elternteil den anderen Elternteil tötet, sind Kinder besonders schutzbedürftig. Doch in der Kinder- und Jugendhilfe werden diese Fälle oft übersehen. Ema Jerkovic hat herausgefunden, was das Jugendamt Stuttgart dagegen tun möchte.

Der sichere Hafen

Über 35.000 unbegleitete Minderjährige sind im Jahr 2016 nach Deutschland gekommen. Nach einer schweren und traumatisierenden Flucht sind sie auf besondere Betreuung angewiesen. Ein Weg diesen jungen Menschen zu helfen ist die ehrenamtliche Vormundschaft. Lynn hat sich mit einem Vormund und seinem Schützling über ihre Erlebnisse unterhalten.

Eine Orangenscheibe umgeben von Wassertropfen

Fruchtfleisch: Wie ist die Jugend von heute?

Wie ist die Jugend? „Immer am Handy“, „vielschichtig“, „impulsiv“, „respektlos“, „betont lässig“ oder „mutiger als früher“? Dominik Glandorf hat auf dem 16. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag nachgefragt.

Bei der Auftaktveranstaltung des 16. Jugendhilfetags sitzt eine Rollstuhlfahrerin neben den anderen Teilnehmenden im Mittelgang mit Blick zur Bühne

Inklusion: „Ehrlich zu sich selbst sein.“

  Jugendlichen mit Handicap die Teilhabe an ihren Projekten ermöglichen – das wollen immer mehr Teamende in ihrer Jugendarbeit. Lea Stratmann hat mit Detlef Kaenders, Leiter der Kinder- und Jugendhilfe von ‚Aktion Mensch‘ über Weiterbildungsmöglichkeiten für Teamende und die Grenzen von Inklusion gesprochen.