Schlagwort: Zukunftstour

Schenk‘ deinem alten Handy ein neues Leben!

In Deutschlands Schubladen lagern über 100 Millionen gebrauchte Handys, Smartphones oder Tablets, die nicht mehr funktionieren oder einfach nur durch neuere Modelle ersetzt wurden. Mit diesen gebrauchten Mobilfunkgeräten lässt sich viel Gutes tun!

Chat der Welten

Seit 2012 wird im Saarland keine Steinkohle mehr gefördert. Auch die Förderung im Ruhrgebiet geht zur Neige. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir in Deutschland keine Kohle mehr verbrauchen. Wo kommt die Kohle her? Antworten gab es im Chat der Welten.

Bildung für Guaraní-Kinder

Seit mehr als 2500 Jahren leben die Guaraní-Völker im weiten Gebiet zwischen dem Atlantik und den Anden. Im Nordosten Argentiniens, in der Provinz Misiones, leben auch heute noch ca. 4000 Indigene dieses Volkes, das einst das größte Südamerikas war. Ohne Hilfe ist das Volk vom Aussterben gedroht. Das will die Guaraní-Hilfe e.V. verhindern.

Wem gehört die Welt?

17 Schüler*innen haben sich im Rahmen eines Projektes der Staatskanzlei des Saarlandes mit dem Thema nachhaltiger Wirtschaften auf lokaler Ebene beschäftigt. Dabei sind vier konkrete Projektideen entstanden, die die Welt verbessern sollen.

„Etwas Gutes bedeutet, etwas Gerechtes zu tun“

Axel Stirn ist gelernter Diplom-Geograph und arbeitet seit April 2016 für den Eine-Welt-Laden in Homburg (Saar) als Promoter. Er hält Vorträge, bietet Workshops an und macht Werbung für fairen Handel. Laura Meyer traf ihn auf der Zukunftstour in Saarbrücken.

Der letzte Stopp der ZukunftsTour

Auch in Saarbrücken gab es wieder viel zu sehen und zu entdecken. Auf der letzten Station der ZukunftsTour kamen Expert*innen und Schüler*innen zusammen, um die Welt zu verbessern. Der Tag in Bildern. 

„Wir wollen nicht dieses Mitleidsding“

Sauberes Trinkwasser für alle: Was als kleiner gemeinnütziger Verein begann, ist mittlerweile ein global bekanntes Netzwerk. Doch auch bei Viva con Agua läuft nicht immer alles rund.

Wie ich kritisch konsumieren kann

Jeden Tag konsumieren wir unzählige Produkte ohne zu wissen, wo sie herkommen. Es gibt weitaus mehr Möglichkeiten kritisch zu konsumieren, als den meisten bekannt ist. Bio ist erst der Anfang, aber immerhin ein Schritt in Richtung einer nachhaltigen Gesellschaft. Tips und Ideen hat Lou für euch zusammengetragen.

Mikrofinanzen: „Leihst du mir mal einen Euro?“ 

Oikocredit ist eine Firma, die in Entwicklungsländern Mikrokredite vergibt. Wir haben sie in Mainz getroffen. Aber was sind Mikrokredite eigentlich und wie funktionieren sie? Eine Einführung.

Warum Armut sexistisch ist

Ob bei Bildung, Gesundheit oder Ernährung – dort, wo die Armut regiert, sind Frauen besonders benachteiligt. Die entwicklungspolitische Organisation ONE erklärt, warum Armut sexistisch ist.